Graetz Comedia 4R/216

Comedia 4R 216

Erstellt am 3. Juni 2021 | zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Steffen

Ein Kollege hat ein wirklich schönes Graetz Comedia 4R 216, welches überprüft werden soll. Das Baujahr des Radios ist 1955/56. Daher muss ich die Kondensatoren wechseln. Das ist unumgänglich.

Das Radio ist ein „Raumklang-Vollsuper“. Der Raumklang entsteht in einem Zwischenboden unterhalb der Deckplatte. An den Zwischenboden sind zwei Hochtöner montiert, die nach oben strahlen. „Vollsuper“ hat nichts mit „voll super“ zu tun, sondern bezieht sich auf das Empfangsprinzip. Das Graetz Comedia 4R 216 ist ein Superheterodyn-Empfänger. Trotz der “trockenen” Beschreibung klingt „Raumklang-Vollsuper“ einfach cool…

Die Firma Graetz hat eine lange Tradition. Jens Dehne hat sich die Mühe gemacht, auf seiner Webseite “Unmengen” von Informationen zusammenzutragen. Von der Comedia-Serie gab es insgesamt 12 Röhren-Geräte zwischen 1954 und 1967.

Das Radiomuseum Bocket liefert weitere Informationen: http://www.radiomuseum-bocket.de/wiki/index.php/Graetz_Comedia_4R/216

Ich habe das Radio im Radio-Bastler-Forum vorgestellt.

  • Hersteller: Graetz
  • Typ: Comedia 4R/216
  • Baujahr: 1955/56
  • Empfangsprinzip: Superhet
  • Wellenbereiche: LW, MW, KW, UKW
  • Spannungsarten: Wechselspannung
  • Zustand Gehäuse: sehr gut
  • Zustand Technik: revidiert, funktioniert
  • Reparaturauftrag, erledigt

Aktueller Zustand

Schaltplan des Comedia 4R 216

Der Schaltplan dürfte sich als hilfreich erweisen: https://nvhrbiblio.nl/schema/Graetz_4R216.pdf

  • Im UKW-Teil werkelt die EC92. Sie erzeugt die Zwischenfrequenz und mischt sie dem FM-Signal bei.
  • Das Netzteil hat zwei Sekundärwicklungen, eine für die Anodenspannungen (oben) und eine für die Röhrenheizung. Gleichzeitig ist hier im Regelfall die Skalenbeleuchtung angeschlossen. Die Anodenspannung muss gleichgerichtet werden.
  • Einer der Elkos (Ratioelko) ist besonders, da er mit + an Masse liegt.
  • Die EABC80 ist eine Dreifach-Röhre:
    • A: Diode zwischen ZF-Spule und R91, C92
    • B: Doppeldiode zwischen beiden ZF-Spulen und R91, C92 am anderen Pol
    • C: Triode als Vorverstärker
  • Zwischen der Anode der Triode EABC80 und dem Gitter der Endröhre EL41 ist ein Koppelkondensator C114 (10 nF), der die Gleichspannungsanteile zuverlässig ausfiltert. Durchgereicht wird nur die Wechselspannung. Das Musiksignal ist schließlich nichts anderes als eine Wechselspannung mit verschiedenen Frequenzen.

Röhrenbestückung

Folgende Röhren wurden verbaut:

  • EC92: Triode im UKW-Teil (Oszillator und Mischer)
  • 2x EF89: Pentode in der HF/ZF-Stufe (AM Oszillator und Mischer, ZF-Verstärkung)
  • EABC80: AM-Gleichrichtung eines ZF-Signals, Duo-Gleichrichtung eines FM-ZF-Signals, NF-Vorverstärkung
  • EL41: Pentode als Endstufe
  • EM80: Magischer Fächer

Instandsetzung des Comedia 4R 216

Wie gehe ich vor?

  • Sichtprüfung
  • Kondensatoren tauschen
  • Skalenbeleuchtung prüfen
  • Gleichrichter (Selen B250C75) prüfen
  • Testlauf am Trenntrafo

Ich möchte an dieser Stelle auf meine Hinweise und Warnungen verweisen.

Der Reparaturbericht folgt, sobald ich das Radio in meiner Werkstatt stehen habe.

21.10.2021: Heute war es soweit. Mein Kollege kam mit seinem Sohn zu mir, um bei der Restauration tatkräftig zu unterstützen. Schließlich gehört das Radio in Simons Jugendzimmer.

Ich habe mich während der Kondensatorkur um das Gehäuse gekümmert.

Noch zu erledigen habe ich folgende Dinge:

  • Polieren der Messingteile
  • Oberflächenbehandlung des Holzgehäuses
  • Demontage und Reinigung des Frontlautsprechers
  • Reinigung des Wellenschalters
  • Reinigung der Röhrenfassungen
  • Endmontage

22.10.2021: Die finalen Arbeiten sind erledigt. Das Chassis habe ich noch einmal gründlich gereinigt. Leider ist der Skalenhintergrund nicht mehr im besten Zustand. Eigentlich müsste man ihn neu lackieren.

Die Lautsprecher sind sauber und in gutem Zustand. Nach dem Ausbau eines der Hochtöner kann man gut den zusätzlichen Resonanzraum sehen, der den Raumklang erzeugen soll.

Wie fast immer ist der Netzstecker ein Überraschungsei…

Noch ein paar Impressionen:

Die Messingteile des Gehäuses strahlen um die Wette.

Das Gehäuse habe ich mit Lackreiniger und Möbelpolitur bearbeitet. Ein bisschen „shabby chic“ soll bleiben.

Elektrostatische Lautsprecher

Das 4R-Raumklang-Konzept basiert darauf, dass zwei Hochtöner (Elektrostaten) in die doppelte Deckplatte des Gerätes strahlen. Rundherum befinden sich längliche Öffnungen, die vorn und an den Seiten durch ein Ziergitter verdeckt sind.

Aufgebaut sind diese Hochtöner recht simpel. Es gibt einen Stator aus gelochtem Blech und eine Membran aus Aluminiumfolie, die über einen Messingring gespannt ist.

Leider gaben beide Lautsprecher keinen Ton von sich…

Die Reparatur ist denkbar einfach. Der Kupferring wurde von mir wieder poliert, damit er guten Kontakt zur Folie bekommt. Der völlig zerbröselte Schaumstoffring musste ebenfalls ersetzt werden.

Funktionstest des Comedian 4R 216

Die Funktionsproben verliefen wie erwartet ohne Komplikationen.

Aufrufe: 156

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.