Graetz Form 100

Form 100

Erstellt am 28. Mai 2021 | zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Steffen

So ein Radio wie das Graetz Form 100 habe ich vorher noch nie gesehen. Diesen Zufallsfund habe ich sofort gekauft. Das Radio wurde 1976/77 gebaut.

  • Hersteller: Graetz
  • Typ: Form 100
  • Baujahr: 1976/77
  • Empfangsprinzip: Superhet
  • Wellenbereiche: MW, UKW
  • Spannungsarten: Wechselspannung
  • Zustand Gehäuse: sehr gut
  • Zustand Technik: revidiert, funktioniert

Leider brummte das Radio extrem laut. Ein deutliches Zeichen, dass der Siebelko defekt ist.

Also bedeutet dies, dass ich das Graetz Form 100 öffnen musste, um zu sehen, was los ist.

Der Elko in der Spannungsversorgung musste ausgelötet werden. Die Kapazität sollte 1000 µF betragen. Gemessen habe ich 0,4 nF. Statt dessen hatte ich einen ohmschen Widerstand von 632 kΩ. Das darf bei einer Kapazität nun so gar nicht sein…

Da ich keinen passenden Elko zur Verfügung hatte, habe ich aus 470-ern mit 16 V Spannungsfestigkeit auf einer Lochrasterplatine “gebastelt”. Ergebnis: 940 µF bei 32 V Spannungsfestigkeit (25 V werden benötigt). Stolze 8 Kondis sind draufgegangen. Aber was soll’s. Ich wollte nicht erst auf die Bestellung warten. Außerdem ist im Gehäuse genügend Platz.

Graetz Form 100

Beim Öffnen des Gehäuses ist mir sofort das Skalenseil abgesprungen. Seltsam ?… Es stellte sich heraus, dass eine der Umlenkrollen etwas gelockert war. Eine Vierteldrehung reichte.

Graetz Form 100

Der Testlauf vor dem Zusammenbau war echt zufriedenstellend.

Ich habe nur den Schaltplan des Form 99 mit Klappzahlen gefunden. Ich denke, die Elektronik ist zumindest im Bereich des Radios identisch: https://nvhrbiblio.nl/schema/Graetz_Form99.pdf

So ganz identisch kann es ja nicht sein, da die Steuerung einer 7-Digit-Anzeige sicher anders ist als die von Klappzahlen.

Aufrufe: 115