Neckermann Konzert 111/20

Erstellt am 12 Okt 2021 | zuletzt bearbeitet vor 1 Tag von Steffen

Gebaut wurde das Neckermann Konzert 111/20 in den Jahren 1954/55. Das Design der Schallwand ist außergewöhnlich. Es ist mit 350 DM eher ein preiswertes Modell, aber um es auszuschlachten, finde ich es zu extravagant.

Es gibt zwei Versionen bezüglich der Lautsprecher. Dieses Modell hatte einen dynamischen Lautsprecher und drei Elektrostaten.

Der Hersteller ist Körting, welcher das Radio unter der Bezeichnung 430W auch selbst vertrieben hat. Intern heißt das Radio auch bei Neckermann 430W, die Bezeichnung „111/20“ ist die Neckermann-Artikelnummer.

In der „Baureihe“ 111 gibt es außer diesem die Modelle 10 bis 16, 21, 27 bis 32 und 36 bis 38. Zumindest habe ich diese im radiomuseum.org gefunden. Gebaut wurden diese Modelle zwischen 1953 und 1960.

http://www.radiomuseum-bocket.de/

https://www.radiomuseum.org/

  • Hersteller: Neckermann (Körting)
  • Typ: Konzert 111/20
  • Baujahr: 1954/55
  • Empfangsprinzip: Superhet
  • Wellenbereiche: LW, MW, KW, UKW
  • Spannungsarten: Wechselspannung
  • Zustand Gehäuse: befriedigend
  • Zustand Technik: in Revision, funktioniert

Inhaltsverzeichnis

Zustand bei Erhalt

Instandsetzung

Technik

Nach dem Ausbau des Chassis offenbarte sich, dass es zum einen völlig verdreckt und zum anderen der UKW-Seilzug defekt ist.

Der „Knaller“ ist der Netzstecker – lebensgefährlich …

Nach einer ersten Reinigung habe ich begonnen, die „klassischen Schritte“ zu gehen:

  • Tausch der defekten Kondensatoren
  • Prüfen des Doppelelkos
  • Prüfung der Gleichrichterröhre (AZ11)

Es macht immer Sinn, zunächst die Spannungsversorgung des Radios zu prüfen, die Kondensatoren zu tauschen und erst dann weiterzumachen. Viele Probleme erledigen sich quasi von selbst.

Das Radio funktioniert tadellos. Ich musste sehr viele Kondensatoren und alle Elkos tauschen. Insbesondere letztere waren komplett hinüber.

Der UKW-Seilzug ist mittlerweile auch wieder „aufgelegt“. Die Umlenkrollen aller Seilzüge mussten wieder gangbar gemacht werden. Danach lief alles wie Butter.

Gehäuse

Das Gehäuse muss gereinigt und aufgearbeitet werden. Die Messingbeschläge sind matt und werden poliert. Der Lautsprecherstoff sieht zunächst ganz gut aus, mal sehen.

Die Instandsetzung des Gehäuses ist ein Klassiker:

  • Lack aufarbeiten
  • Messingleisten und Knöpfe polieren
  • Skalenglas reinigen
  • Lautsprechergitter (seitlich) reinigen und reparieren

Die Reinigung des Frontgitters ist besonders aufwändig. Viel Fläche und kleine Ecken machen das Ganze recht schwierig. Zu Hilfe nehme ich Stahlwolle 00, Metallpolitur, Küchenrolle und ein ausrangiertes T-Shirt zum Polieren.De die Blendwirkung recht hoch ist, ist es leider etwas schwierig, Bilder zu machen, die das ganze Ausmaß zeigen. Ich echt sieht alles viel deutlicher im Unterschied zwischen geputzt und ungeputzt aus.

Schaltplan des Konzert 111/20

Die Triode der EABC80 ist bei diesem Radio NICHT die NF-Vorstufe, sondern eine ZF-Verstärkerstufe. Die zusätzliche ECH81 arbeitet als Phasendreher und NF-Vorstufe für die beiden EL84 im Gegentakt.

https://nvhrbiblio.nl/schema/Korting_430W.pdf

Aufrufe: 137