Elektra E13 Nr 2

Erstellt am 3. Juli 2021 | zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Steffen

Das Nordmende Elektra E13 Nr 2 (ich besitze zwei Exemplare des gleichen Radios) ist ein kleines kompaktes Radio. Auf den ersten Blick ist der Zustand sehr gut. Gebaut wurde es 1960/61.

  • Hersteller: Nordmende
  • Typ: Elektra E13
  • Baujahr: 1960/61
  • Empfangsprinzip: Superhet
  • Wellenbereiche: LW, MW, KW, UKW
  • Spannungsarten: Wechselspannung
  • Zustand Gehäuse: gut
  • Zustand Technik: ungeprüft, funktioniert eingeschränkt
  • VERKAUFT

https://www.radiomuseum-bocket.de/wiki/index.php?title=Nordmende_Elektra_E13_861.613.00

Bestandsaufnahme des Elektra E13 Nr 2

Bei der ersten Begutachtung fiel mir auf, dass das Radio sauber und in einem sehr guten Zustand ist. Besonders gut ist der Zustand der Lackierung, was bei diesem Typ Radio leider meist nicht so ist.

Das Innenleben sollte dennoch gereinigt werden. Das ist aber eher mit wenig Aufwand verbunden.

ein bisschen Schmutz muss sein…

Kondensatorkur

Das Radio wurde bereits überholt (nach Aussage der Verkäuferin 2019). Die neuen Kondensatoren sind gut zu erkennen. Ich werde die verbleibenden durchmessen und entscheiden, ob weitere Exemplare getauscht werden müssen.

„Zustand: altersgemäß, wurde in 2019 überholt, funktioniert, aber ich schätze, irgendwo ist immer noch Staub auf irgendwelchen Kontakten, nach kurzer Zeit “kracht” es, leider, und der Sender geht weg. Für einen Profi wohl kein Problem, das wieder zu reparieren.
Schaltplan vorhanden!“

Beschreibung der Verkäuferin

… dann betrachte ich mich mal als „Profi“ und löse das Problem – hoffentlich…

Inbetriebnahme des Elektra E13 Nr 2

Ich habe das Radio in Betrieb genommen. Es kracht unabhängig von der Lautstärke recht ordentlich. Mehrfaches Umschalten (UKW, MW, TA) hat dafür gesorgt, dass ich kurzzeitig sauberen Empfang hatte. Ich grenze das Problem zunächst auf die Wellenschalter ein – mal sehen…

En passant habe ich einen weiteren Defekt entdeckt, der mit dem oben beschriebenen Problem nichts zu tun hat. Das Sicherungs-Drähtchen für die Röhrenheizung war an einer Seite abgerissen.

Einmal den Lötkolben „anschmeißen“ bitte…

Stay tuned!

Schaltplan

Schaltplan: https://nvhrbiblio.nl/schema/Nordmende_1-613.pdf

Aufrufe: 115