Kammermusik

Erstellt am 28 Jun 2021 | zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Steffen

Das Siemens Kammermusik-Super 92GW wurde 1939 und 1940 gebaut. Das Gehäuse ist aus Bakelit. Technisch ist es ein Superhet mit 6 AM-Kreisen.

https://www.radiomuseum-bocket.de/wiki/index.php?title=Siemens_Kammermusik-Super_92GW

  • Hersteller: Siemens
  • Typ: Kammermusik-Super 92GW
  • Baujahr: 1939/40
  • Empfangsprinzip: Superhet
  • Wellenbereiche: LW, MW, KW
  • Spannungsarten: Wechselspannung, Gleichspannung
  • Zustand Gehäuse: gut
  • Zustand Technik: ungeprüft, 1990 revidiert

Zustand des Kammermusik-Super 92GW bei Erhalt

Auf den ersten Blick ist das Radio sehr gut erhalten. 1990 wurde eine Reparatur vorgenommen, die den Wechsel aller Röhren beinhaltete.

  • Gehäuse: top
  • Skalenscheibe: top
  • Rückwand: top
  • Innenleben: verstaubt
  • Technik: teilweise erneuert
  • Funktion: ungetestet

Reparaturdatenblatt

Siemens
Kammermusik
Super 92GW
1947
Schaltung: Superhet
Röhren: 5/UCH11, UBF11, UCL11, UY11, Urdox U 2410P
Wellenbereiche:
KW 15 – 50 m
MW 1600 – 600 kHz
LW 100 – 150 kHz
Gerät-Nr. O 10615 S
Lautsprecher: elektro dynamischer Laut.
Betriebsspannung: 110 – 220 V Gleich- u. Wechselstrom
Gehäuse: Preßstoff
Skalen: belichtete und geeichte Vollsichtskalen
Abstimmung: Schwungrad-, Seilantrieb
Gew.: ca. 8 kg
Abmessung: B 49 H 33 T 275
Rep 22.7.90

UCH11 17,50
UBF11 24,-
UCL11 22,-
UY11 9,50
U2410P 14,-
87,00

Preisvergleiche

Bei btb-elektronik wären heute 71,- € fällig.

Übrigens hat das Kammermusik-Super 92GW damals 220 RM gekostet. Laut Wikipedia entspricht das einem heutigen Preis von 950 €, wenn man die Kaufkraft damals und heute vergleicht. Kein Schnapper…
Eine Vergleich noch, dann soll es genug sein: 1940 betrug das Jahres-Durchschnittsentgelt eines Arbeiters ca. 2100 RM, heute sind es etwa 40 000 €.

Schaltplan des Kammermusik-Super 92GW

Siemens Kammermusik

Der Download ist nicht öffentlich.

Aufrufe: 55