Columbus Briefwaage

Erstellt am 30. Dezember 2021 | zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Steffen

Die Columbus Briefwaage wurde von der Firma Philip Jacob Maul aus Hamburg gefertigt. Es ist eine Scherenwaage vermutlich aus dem Jahr 1920.

Die Firma Maul wurde 1874 gegründet und 1989 aufgelöst.

https://www.wikiwand.com/de/Ph._J._Maul

Zustand bei Erhalt

Aufbereitung der Columbus Briefwaage

Ich habe begonnen, die Waage zu reinigen:

Auf einem der Schwenkarme kommen die Schlagbuchstaben und -zahlen jetzt schön zur Geltung:

  • D. R. P. (Deutsches Reichspatentamt)
  • Oestr. Ung. Pat 25487 (Österreichisch-Ungarisches Patent)

Das Deutsche Reichspatentamt existierte von 1919 bis 1945: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Patent-und_Markenamt#Vom_Kaiserlichen_Patentamt(1877)zum_Reichspatentamt(1919)

Die Österreichisch-Ungarische Monarchie existierte von 1867 bis 1918.

Auf der Waagschale (oder besser -platte) sind Gravuren erkennbar.

Aufrufe: 48