Wheatstone Bridge 5305 Type S-2

Erstellt am 6 Jan 2022 | zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Steffen

Die Wheatstone Bridge 5305 Type S-2 ist eine Messbrücke aus dem Jahr 1965 aus den USA zur Ermittlung des Widerstandes.

https://www.radiomuseum.org/r/leedsnorth_wheatstone_bridge_5305_type_s_2.html

  • Hersteller: Leeds & Northrup, Philadelphia
  • Typ: Wheatstone Bridge 5305 Type S-2
  • Baujahr: 1965
  • Spannungsarten: Gleichspannung 4,5 V
  • Zustand Gehäuse: sehr gut
  • Zustand Technik: ungeprüft

Zustand bei Erhalt

Messprinzip

Die Messbrücke ist nach Charles Wheatstone benannt. Er hat sie zwar nicht erfunden, aber für die Verbreitung dieses Messgerätes gesorgt. Der Erfinder war Samuel Hunter Christie.

In der grundlegenden Schaltung bilden je zwei Widerstände einen Spannungsteiler (R1 und R2 sowie R3 und R4). Die beiden Spannungsteiler liegen zueinander parallel. Das Voltmeter dazwischen bildet die Brücke.

Vereinfacht lässt sich der Wert eines unbekannten Widerstandes aus den Werten der drei anderen (bekannten) berechnen, wenn die Brücke abgeglichen ist. Abgeglichen bedeutet, dass U5 = 0. Daraus folgt, dass

R1 / R2 = R3 / R4

Man kann bspw. R3 durch eine Widerstandskaskade ersetzen. Rm ist dabei der unbekannte Widerstand.

Mit der Kaskade (R3) stellt man einen vierstelligen Wert ein, das Verhältnis aus R2 und R4 stellt den Messbereich ein. R2 und R4 haben sinnvollerweise ein Verhältnis mit Zehnerpotenzen.

Durch Drücken der Knöpfe B und C (links unten) wird die Messung vorgenommen. Das Voltmeter sollte bei Null bleiben. Durch Einstellen der vier Regler (rechts oben, R3) kann der Abgleich (U5 = 0) erfolgen. Der Schalter oben links ist der Messbereich. Daraus ergibt sich am Ende der Multiplikator für den Zahlenwert, den die Regler R3 liefern.

  • Beispiel 1: (1 * 1000 + 9 * 100 + 5 * 10 + 6 * 1) * 0,1 = 195,6 Ω
  • Beispiel 2: (5 * 1000 + 8 * 100 + 3 * 10 + 3 * 1) * 1000 = 5 833 000 Ω = 5,833 MΩ
  • Beispiel 3: (0 * 1000 + 0 * 100 + 5 * 10 + 6 * 1) * 10 = 560 Ω

Aufrufe: 27