Erstellt am 31 Mai 2021 | zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Steffen

Die Kaminuhr von 1957 (laut Kaufbeleg) war ein Zufallsfund bei den Kleinanzeigen.

Die Uhr ist in einem sehr guten Zustand. Der Vorbesitzer hat sie vor dem Verkauf gereinigt und gangbar gemacht, da sie sehr lange unbenutzt gelagert wurde.

Einige Polierarbeiten sind noch nötig, Die Uhr passt sehr schön in mein Arbeitszimmer.

Derzeit läuft sie problemfrei. Besonders interessant finde ich, dass sie sehr genau geht. Ich habe noch nicht nachkorrigieren müssen. Beeindruckend…

Es gibt nur wenige Foren, die sich mit Uhren beschäftigen…

Ich habe begonnen, die Kaminuhr zu restaurieren. Dazu habe ich sie komplett zerlegt. Das Uhrwerk bedarf keiner Revision, wohl aber das Gehäuse.

Kaminuhr

Das runde Gehäuse für das Uhrwerk habe ich geschliffen (150 – 240 – 400) und mit Beize aufgefrischt. Dennoch deutlich zu erkennen ist der Farbunterschied zwischen dem Teil, der wegen des Zifferblattes geschützt war und dem Rest des Gehäuses.

Kaminuhr

Jetzt war der Resonanzkasten dran. Der Lack zeigte deutliche Risse, so dass ich mich entschieden habe, alles komplett zu entfernen.

Da liegt noch einiges an Arbeit vor mir.

Soooo, der Lack ist ab!!

Aufrufe: 107