UKW-Radio Bausatz

Erstellt am 21 Mai 2021 | zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Steffen

Vom Franzis-Verlag gibt es einen UKW-Radio Bausatz, den ich bei den Amazonen gekauft habe.

… und schon geht‘s los:

Es gibt eine sehr gut bebilderte Anleitung dazu. Los geht es mit dem Aufbau des Verstärkers. Der LM386 ist ein Mono-Class-AB-Verstärker mit einer Ausgangsleistung von max. 0,7 W (9V, 8 Ohm). Damit ist unser Lautsprecher (8 Ohm, 0,5 W) gut versorgt.

Nach dem Einbau einer Rückkopplung vom Elko an Pin5 auf Pin 3 des LM386 knattert es im Lautsprecher. So muss es sein.

UKW-Radio Bausatz

Um die Signale zu übertragen, nutzt man einen Koppelkondensator. Zum Einsatz kommt ein keramischer Scheibenkondensator mit dem Aufdruck 104. Mmmmhhh, wie groß ist seine Kapazität? Diese neumodische Nomenklatur gibt den Wert in pF an, die letzte Stelle der Zahl (4) verrät die Zahl der Nullen, die an die ersten Stellen (10) angehängt werden müssen:

10 zzgl. 0000 ergibt 100 000 pF = 100 nF = 0,1 µF.

Hier lässt sich eine Brummprobe machen. Dazu muss man den freien Anschluss des Koppelkondensators berühren. Die vom Körper aufgefangenen Signale werden über den Finger und den 100n in den Verstärker eingekoppelt. Das ist dann leise im LS hörbar.

Bitte die Lautstärke weit aufdrehen.

Jetzt geht es an das UKW-Teil. Das ist bei diesem UKW-Radio Bausatz recht einfach, da die UKW-Platine bereits fertig ist. Herzstück ist der TDA7088.

Der TDA7088 ist für eine Spannung von 1,8 bis 5 V ausgelegt. Als typische Spannung sind 3 V empfohlen. Nein liefert unsere Batterie 9 V. Um den TDA7088 nicht zu. zerstören, benötigen wir einen Spannungsregler. Zum Einsatz kommt der Typ 7530 im TO-92-Gehäuse. Der liefert 3 V bei einer Toleranz von 3% in beide Richtungen.

Batterie anschließen – geht. Der Sender ist zufällig gewählt. Die Scan-Funktion stellt den ersten ein, den sie findet.

Es fehlen noch die Potentiometer für Abstimmung und Lautstärke sowie der Einbau in das Gehäuse.

Ich habe die Antenne in das Gehäuse gewickelt, geht auch und sieht besser aus. Es lassen sich die hier empfangbaren Sender (WDR, Hellweg-Radio) empfangen.

Fazit:
Der Aufbau des UKW-Radio Bausatzes war schon recht anspruchsvoll, aber auch nicht sonderlich kompliziert. Wer sich hier einen „Lernfortschritt“ erhofft, wird enttäuscht. Die Funktion des UKW-Empfangsteils wird nicht erläutert. Darum geht es doch aber…
Ich werde den UKW-Teil nutzen, um für meine AM-Radios einen UKW-Empfang zu ergänzen.

Ergänzung:
Ich habe mir mittlerweile einen weiteren Bausatz „76MHz-108MHz Wireless Stereo FM Radio Receiver Module“ bestellt. Stay tuned!

Aufrufe: 352