62 WU

Views: 36

Erstellt am 12 Mai 2024 | zuletzt bearbeitet vor 2 Wochen von Steffen

Das AEG 62 WU ist ein Superhet aus den Jahren 1952/53. Es spielt auf LW, MW, KW und UKW. Das UKW-Teil wird kapazitiv abgestimmt.

https://www.radiomuseum.org/r/aeg_62wu_62_wu.html

  • Hersteller: AEG
  • Typ: 62 WU
  • Baujahr: 1952/53
  • Empfangsprinzip: Superhet
  • Wellenbereiche: LW, MW, KW, UKW
  • Spannungsarten: Wechselspannung
  • Zustand Gehäuse: gut
  • Zustand Technik: revidiert, funktioniert
  • Herkunft: Geschenk
  • Datum: 05/2024
  • Kosten: keine

Zustand bei Erhalt

Das Radio ist in einem guten Zustand. Nach dem Tausch des Kathodenelkos und des Koppelkondensatores zwischen EABC80 und EL41 habe ich es testweise in Betrieb genommen – funktioniert tadellos. Ich habe auf UKW und KW mehrere Sender empfangen.

Ein Vorbesitzer hat ein neues Netzkabel mit Schutzleiter angeschlossen. Das werde ich zurückbauen, da dies eine Änderung der Schutzklasse bedeutet.

Letztlich wäre ein Nachweis der Schutzklasse 1 mit Protokoll und auch entsprechende Prüfung mit Protokoll nötig.

Instandsetzung des 62 WU

Wie oben beschrieben, habe ich aus Sicherheitsgründen für die erste Inbetriebnahme bereits zwei Kondensatoren getauscht. Alle anderen kommen auch noch raus, sie sind rein optisch in schlechtem Zustand. Ich erwarte entsprechend schlechte Werte.

Meine Vermutung hat sich bestätigt. Die Kondensatoren waren hinüber. Ein Kuriosum ist der 50-µF-Doppel-Elko. An der Unterseite war bereits Elektrolyt ausgetreten, dennoch hat der perfekte Messwerte (DER EE LCR METER DE-5000).

Der Gleichrichter wurde deutlich zu warm, gleichzeitig fehlten am ersten Elko 40 V. Daher habe ich den ebenfalls ersetzt, einen 150-W-Widerstand hinzugefügt und den Wahlschalter auf 240 V gestellt. Jetzt passen alle Werte perfekt.

Ich baue den Widerstand übrigens immer auf der kalten Seite, also am Masseanschluss ein, eine Montage am Plus-Ausgang des Gleichrichters ist natürlich ebenfalls möglich.

Das AEG 62 WU ist sehr empfangsstark, selbst im Keller hatte ich fast – 50 V Ratiospannung beim Ortssender. Das kommt nicht so oft vor.

Beim Gehäuse habe ich es bei einer gründlichen Reinigung und anschließender Behandlung mit Möbelpolitur belassen.

Schaltplan