Konzertgerät 5088

Visits: 78

Erstellt am 16 Mrz 2024 | zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von Steffen

Das Grundig Konzertgerät 5088 ist ein Superhet aus den Jahren 1957/58 und spielt auf LW, MW, KW und UKW. Es hat zwei EL95 als Endstufe.

https://www.radiomuseum.org/r/grundig_konzertgeraet_5088_1.html

https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=25044

  • Hersteller: Grundig
  • Typ: Konzertgerät 5088
  • Baujahr: 1957/58
  • Empfangsprinzip: Superhet
  • Wellenbereiche: LW, MW, KW, UKW
  • Spannungsarten: Wechselspannung
  • Zustand Gehäuse: gut
  • Zustand Technik: ungeprüft
  • Herkunft: Reparaturauftrag
  • Datum: 03/2024
  • Kosten: keine

Inhaltsverzeichnis

Zustand bei Erhalt

Die Instandsetzung des Radios ist ein Reparaturauftrag. Die Technik ist optisch in einem guten Zustand, die originalen ERO-Kondensatoren sind die ersten Kandidaten für einen Tausch.

Hoppla, was ist das denn? Ich hoffe, dass die falsch eingebaute Sicherung nicht den Netztrafo gekillt hat. Nur die für die passende Spannung geeignete Sicherung (unten) darf hier eingesetzt werden.

Die Netzleitung wurde einmal erneuert, vielleicht ist in diesem Zusammenhang hier die zusätzliche Feinsicherung eingesetzt worden.

Instandsetzung

Der erste Teil ist erledigt, der NF-Teil funktioniert schon mal.

Was bleibt zu tun?

  • Spannungen prüfen
  • Radioteil instandsetzen, da funktioniert gar nichts
  • Wunschklangregister optisch wiederrichten
  • Gehäuse überarbeiten

Freundlicherweise hat mich ein Kollege aus dem RBF auf zwei weitere Tauschkandidaten aufmerksam gemacht.

Mir sind da noch zwei Kondensatoren aufgefallen, hast Du die geprüft? Die Dinger hat der Teufel gesehen, ich hatte bisher noch keinen einzigen davon, der noch brauchbar war.

https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=25044

Das Radioteil gibt mir Rätsel auf. Die Röhren werden mit Spannung versorgt, der Oszillator (ECH81) schwingt, aber im AM-Bereich höre ich nur das NF-Brummen. Die Signalverfolgung zeigt, dass ich am Gitter des Mischers der ECH81 ein Signal einspeisen kann, welches am Lautsprecherausgang ankommt. An der EBF89 (Gitter 1) das gleiche.

Schuld war eine defekte EBF89. Die Messung der Spannungen hat es hervorgebracht. Nach dem Tausch läuft das Radio tadellos.

In der Spannungsversorgung habe ich mich dazu entschieden, den Gleichrichter zu tauschen. Die Spannung am ersten Siebelko war deutlich zu gering. Da die Silizium-Gleichrichter einen geringeren Spannungsabfall haben als die Selen-Typen, musste ich einen Zusatzwiderstand von 300 Ω einbauen.

Die Verdrahtung ist zunächst provisorisch und wird noch geändert.

Schaltplan des Konzertgerät 5088

Die Schaltung ist etwas aufwändiger, was sich auch am damaligen Preis von ca. 450 DM zeigt. Insbesondere der NF-Teil ist mit zwei EL95 und einer ECC83 bestückt. Die Ausgangsleistung ist mit 7 W angegeben.

https://nvhrbiblio.nl/schema/Grundig_5088.pdf