Freudenstadt 9

Visits: 246

Erstellt am 15 Sep 2022 | zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Steffen

Das Saba Freudenstadt 9 ist ein Radio aus den Jahren 1958/59 mit Gegentakt-Endstufe. Eine Besonderheit ist der Schallkompressor.

https://www.radiomuseum.org/

https://www.radiomuseum-bocket.de/

  • Hersteller: Saba
  • Typ: Freudenstadt 9
  • Baujahr: 1958/59
  • Empfangsprinzip: Superhet
  • Wellenbereiche: LW, MW, KW, UKW
  • Spannungsarten: Wechselspannung
  • Zustand Gehäuse: befriedigend
  • Zustand Technik: revidiert, funktioniert
  • verkauft

Ich habe ein altes Dampf-Radio zu verkaufen. Entnehmen Sie den Zustand in Bildern.
Wenn man die Netzspannung drauf gibt, dann geht das Licht und es kommt ein Rauschen. Die Sendereinstellung funktioniert leider nicht mehr, aber die Lautstärke. Das rechte Lautsprechergitter ist unter Wärmeeinwirkung verformt. Man kann das aber in heißem Wasser wieder gerade bekommen. Ein schönes Dekostück…

Angaben des Verkäufers

Zustand bei Erhalt

Mittlerweile steht das Radio in meiner Werkstatt. Es ist völlig eingestaubt, das Gehäuse muss gründlich restauriert werden.

Oh weh, Da habe ich nie reingeschaut. Das Radio ist ein Erbstück von meinem verstorbenen Schwiegervater, dem Opa Sepp, die letzten beiden Jahre stand das in meiner Werkstatt, leider auch zu nah an einem Ofen, einem Bullerjahn. Die ist die linke Lautsprecherabdeckung verformt worden. Bestimmt bekommt man das in heißem Wasser wieder gerichtet. Ein bisschen glück jedenfalls. aber den Zustand innen drin hatte ich nie kontrolliert.

Antwort des Verkäufers zum Thema „Staub“

Anm.: https://www.bullerjan.com/

Instandsetzung

Technik

Die Instandsetzung der Technik war zunächst Standard. Es gab eine Menge ERO-Kondensatoren. Die Elkos waren ebenfalls platt. Naja, eine Reinigung war offensichtlich unumgänglich ;).

Das Chassis sieht mittlerweile so aus:

Auf der Oberseite befinden sich im Original zwei Becher (2 x 50 µF und 1 x 50 µF). Die neuen Elektrolytkondensatoren (was für ein Wortungetüm…) sind unter dem Chassis montiert, die Becher bleiben als Dummys drin.

Der anschließende Funktionstest zeigte folgendes:

  • Die Röhren glühen.
  • Am Gleichrichter liegt ausgangs eine Anodenspannung von etwas mehr als 300 V an.
  • Der Lautsprecher bleibt komplett stumm, gar nichts…
  • Die Leistungsaufnahme lag gerade mal bei 25 W.

Der letzten beiden Punkte ließen mich darauf schließen, dass die Röhren keine Anodenspannung haben, was sich auch bestätigte. Bereits am Doppelelko lagen ca. 7 statt 250 V an.

Das Problem war schnell ermittelt. Die Minus-Seite des Gleichrichters liegt nicht direkt an Masse, sondern über zwei Widerstände (R73 und R74). R73 war bei 4 MΩ statt der geforderten 220 Ω. Damit fiel die Anodenspannung fast vollständig an diesem Widerstand ab. Für die Röhren blieb nichts mehr übrig 😢.

Nach dem Tausch des Widerstandes ( ich habe zwei 100-Ω-Widerstände in Reihe geschaltet, da ich einen passenden mit 2 W nicht da hatte) lief das Radio sofort mit gutem Klang.

Bei der Funktionsprobe fiel mir auf, dass eine der beiden Glühlämpchen für die Umschaltung Musik-Sprache nicht ging. Auch dieser Fehler war schnell gefunden.

Der Sockelkontakt war abgerissen, warum auch immer 🤷‍♂️.

Als letzte Aufgabe bleibt nun noch, die Spannungen zu kontrollieren. Gegebenenfalls muss ich den Gleichrichter ersetzen und R74 anpassen.

Gehäuse

Meine Gehäuse-ToDo-Liste:

  • Lautsprecher-Gitter ersetzen
  • Reinigung der Skalenscheibe
  • Schalltrichter rechts abdichten
  • Gehäuse-Oberfläche reinigen und polieren
  • Neulackierung der Alu-Abdeckung am Tastensatz

Glücklicherweise hatte ich in meinem Bestand ein ausrangiertes Wildbad 9 als Ersatzteilspender. Das Lautsprechergitter passt, so dass dieses Problem gelöst ist.

Eine solch schmutzige Scheibe hatte ich noch nicht! Letztlich musste ich den Schmutz mit der Klinge entfernen.

Jetzt glänzt sie wie neu!

Fertig, läuft!

Schaltplan des Freudenstadt 9

https://nvhrbiblio.nl/schema/Saba_Freudenstadt9.pdf