Tube Tester TC-2

Erstellt am 12 Mrz 2022 | zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Steffen

Der Tube Tester TC-2 ist ein Emissionstester. Die Elektroden der Röhre werden zusammengeschaltet und bilden gegen die Kathode eine Diode.

  • Hersteller: Tech Instruments
  • Typ: TC-2
  • Baujahr: 1960
  • Spannungsarten: Wechselspannung
  • Zustand Gehäuse: gut
  • Zustand Technik: revidiert, funktioniert

Zustand bei Erhalt

Instandsetzung

Das Potentiometer “Load” war durchgebrannt und musste ersetzt werden. Hinzu kamen zwei Kondensatoren, deren Kapazität auf das Doppelte angestiegen war. Zudem hatten sie niedrige ohmsche Widerstände. Die Durchführung für das Netzkabel musste ebenfalls erneuert werden.

Jetzt ist das Gerät (fast) wie neu. Die ersten Tests mit Röhren ergaben sinnvolle Werte.

Tube Tester TC-2 Datenbank

Ich habe die gängigsten Datensätze in einer Online-Datenbank gespeichert:

https://tube-tester.de

Bei der Nutzung des TC-2 muss die Heizspannung eingestellt werden. Dazu dient der Drehschalter „FILAMENT“. In den Tabellen ist angegeben, in welche Stellung der Schalter gebracht werden muss. Jede Schalterstellung steht für eine Spanne von Heizspannungen. Manche Röhren werden trotz höherer möglicher Heizspannung “unterversorgt“.

Filamentmin (V)max (V)
A1,252,00
B2,004,20
C4,206,30
D6,3012,60
E12,6018,90
F18,9040,00
G40,0070,00

Koffer für den Tube Tester

Um weitere Fassungen sowie die o. g. Glimmlampe unterzubringen, habe ich eine Koffer gebaut.

Schaltplan des Tube Tester TC-2

Mit Hilfe der Schalter wird zum einen die Röhrenheizung mit Spannung versorgt. Zum anderen dienen sie dazu, die Elektroden zusammenzuschalten, so dass die eingesetzte Röhre wie eine Diode gemessen werden kann.

Ich habe am Beispiel einer 6,3-V-Röhre den Stromverlauf eingezeichnet (Schalter 4 in Stellung F, Schalter 5 in Stellung P). Wenn der Heizfaden in Ordnung ist, leuchtet die Glimmlampe “LEAK IND“.

Der Trafo ist ein Spartrafo. Um zu verhindern, dass der stromführende Leiter bspw. an der Anodenkappe anliegt und damit gegen Masse die volle Netzspannung anliegt, nehme ich einen kleinen Umbau vor.

http://www.jogis-roehrenbude.de/Roehren-Geschichtliches/Roe-Pruefer/Tech-TC-2/RoeDaten_Tech-TC2.pdf

Aufrufe: 229