Grundgrößen der Elektrizitätslehre

Röhre, RasPi und mehr  >  >  Grundgrößen der Elektrizitätslehre

Grundgrößen der Elektrizitätslehre

Inhaltsverzeichnis

Views: 45

Es gibt Grundgrößen der Elektrizitätslehre, die uns bereits im Physikunterricht begegnet sind. Ich denke, nahezu jeder hat bereits einmal vom Ohmschen Gesetz gehört. Es stellt einen Zusammenhang zwischen drei dieser Größen her.

Hinweis: Den folgenden Größen muss korrekterweise immer das Attribut „elektrische/r“ vorangestellt werden. Ich verwende folgende Abkürzungen:

  • FZ: Formelzeichen
  • E: Einheit
  • D: Definition

Spannung #

FZ: U (lat.: urgere)

E: V (Volt)

D: Fähigkeit, Ladungen zu verschieben

Stromstärke #

FZ: I (frz.: intensité du courant)

E: A (Ampere)

D: Ladungsmenge pro Zeit durch einen Querschnitt

Widerstand #

FZ: R (lat.: resistentia)

E: Ω (Ohm)

D: Maß für die elektrische Spannung, die notwendig ist, um einen bestimmten Strom fließen zu lassen

Das o. g. Ohmsche Gesetz stellt folgenden Zusammenhang her:

Der durch ein Objekt fließende elektrische Strom ist proportional zur angelegten Spannung.

Dieser Zusammenhang ist bei den meisten Metallen zu beobachten, sofern die Temperatur konstant ist.

Powered by BetterDocs