Bluetooth-Modul mit Vorverstärker

Röhre, RasPi und mehr  >  >  Bluetooth-Modul mit Vorverstärker

Bluetooth-Modul mit Vorverstärker

Bei diesem Bluetooth-Modul mit Vorverstärker handelt es sich um einen Bausatz, den Matthias Zeber entwickelt hat.

Bauanleitung-2.2-08-2021

https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=18223&pid=216658#pid216658

Tipps zum Einbau #

Die Anleitung zur Platine (s. o.) ist sehr gut. Ich empfehle, sie vorher einmal komplett durchzulesen.
Folgende Tipps haben sich aus meiner gerade gemachten Erfahrung ergeben:

  • Einbau der kleinen Lötspitze, manche Lötstellen sind wirklich winzig
  • Verwendung von 0,5-mm-Lötzinn
  • Anschlussdrähte für BT-Modul unbedingt vor dem Anlöten knicken

Insbesondere die „Verlängerung“ der Diode darf nach dem Löten nicht mehr mechanisch belastet werden. Ich habe leider beim ersten Versuch die SMD-Diode auf der BT-Platine beim Zurechtbiegen der Drähte geschrottet. 

Man braucht eine echt ruhige Hand, um die Drähte am BT-Modul anzulöten. Der Rest ist recht gut zu bewältigen. Ich habe die Löttemperatur auf 380°C hochgeregelt (normalerweise löte ich bei 350°C). Dann ging es wie das Brezeln backen. 

Wenn alles montiert ist, kann man die Funktion recht einfach prüfen. Dazu legt man 6V~ an die mit „f Heizung“ gekennzeichneten Eingänge. Die blauen LED (eine auf dem Modul sowie die zusätzlich angeschlossene) beginnen zu blinken. 

Einbau Bluetooth-Modul in das Bella 6720W #

Das erste Radio, wo dieser Bausatz zum Einsatz kommt ist das 6720 von Loewe Opta.

Im nächsten Schritt muss ich schauen, wo ich die Stromversorgung für den Optokoppler herhole. Matthias schlägt den Eingang des 47K Schirmgitterwiderstandes R17 der EF89 vor. 

Bella 6720W

Solange das Radio auf AM oder UKW spielt, liegt hier eine Spannung an, so dass gegen Masse ein Strom fließt. Dieser lässt im Optokoppler die LED leuchten. Damit ist die Darlington-Schaltung im Optokoppler eingeschaltet. Sobald man auf TA umschaltet, wird u. a. die Stromversorgung am Schirmgitter der EF89 abgeschaltet, so dass die LED im Optokoppler erlischt.

Gemessen habe ich folgendes:

  • Schirmgitterspannung UKW: 82 V
  • Schirmgitterspannung TA: -1,5 V
  • Schirmgitterstrom gegen Masse UKW: 4,5 mA
  • Schirmgitterstrom gegen Masse TA: 0 mA

Die negative Spannung in der Schaltstellung TA ist sicher ein Problem des Messgerätes. Hier liegt laut Schaltplan keine Spannung an. Der Strom von 4,5 mA sollte reichen, um die LED im Optokoppler zu betreiben. Bei TA fließt kein Strom, die LED erlischt. Genau so soll es sein ?.

Deutlich ist zu erkennen, dass bei Schaltstellung TA die Stromversorgung zum Gitter der EF89 bei i2-i3 unterbrochen ist. b1-b2 ist übrigens auch offen, so dass das UKW-Teil ebenfalls vom Gitter 3 getrennt ist. Im rechten Bild ist bei Schaltstellung UKW das Gitter 3 versorgt.

Die technischen Details gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=PjLwBsLpCQQ&t=200s

Ich habe mittlerweile einen Einbauplatz für das Bluetooth-Modul mit Vorverstärker und die LED gefunden. Die Platine ist mit einem Winkel am Chassis angebracht, die LED mit Heißkleber am Kunststoffhalter für das Potentiometer.

Solange Bluetooth nicht aktiviert ist, ist die LED nicht sichtbar, da sie durchsichtig ist. Insofern stört die Position nicht die Optik des Radios.

Aufrufe: 95

Powered by BetterDocs